Skip to content

Raum für Innovationen: We build Free City

neoom wächst dank der großen Nachfrage nach unseren dezentralen Energiesystemen. Um unsere Produkte und Innovationen weiter voranzutreiben, brauchen wir viel mehr Raum. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, als Ankermieter die Free City zum neuen Headquarter von neoom zu machen. Der Name Free City ist jedoch nicht nur einfach die Übersetzung vom oberösterreichischen Ort „Freistadt“, sondern steht für Freiheit in vielerlei Hinsicht: Freiheit von Emissionen, Freiheit für innovative Ideen und Freiheit für Selbstentfaltung. 

We built this city sang 1985 die amerikanische Rockband Starship und landete damit einen Welthit. Besser könnten Bandname und ihr Song nicht zur Free City passen: Denn auch die Free City wird wie ein futuristisches Raumschiff zu neuen Welten abheben – auf der Mission, die Welt grundlegend zu verändern. Doch vor dem Launch unseres Starships muss noch eine Checkliste abgearbeitet werden: Der Bauprozess.  

Green blueprint 

Doch der Reihe nach: Die geballte Innovationskraft der Free City wird auf einer Gesamtfläche von ca. 6.000 m2 entstehen. Und das in Lichtgeschwindigkeit: Die Eröffnung ist bereits für das 1. Quartal 2023 geplant! Durch ihre Lage im Gewerbegebiet von Freistadt kann die Free City mit sehr guter Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel und die Autobahn sowie großflächigen Parkflächen mit mehr als 70 Stellplätzen aufwarten. Das Leuchtturmprojekt weist seinen Besuchern den Weg – ist es doch schon von der Autobahn aus zu sehen!  

Mehr als das: Auch in Sachen Nachhaltigkeit gibt die Free City den Weg vor. Der Bau erfolgt mit 100% recycelbarem Material und ausschließlich nachhaltigen Baustoffen. Daher wird auf Kitt und ähnliche Baumaterialien verzichtet und Beton nur dort eingesetzt, wo es statisch notwendig ist.  

 

Rendering Free City

Rundum nachhaltig 

Doch es werden nicht nur nachhaltige Baumaterialien eingesetzt, auch der Betrieb der Free City wird möglichst emissionsarm erfolgen: Das ermöglicht die tiefgreifende Integration von Erneuerbaren Energien. So werden alle fünf Flächen des Gebäudes mit PV-Anlagen bestückt – der Norden, Osten, Süden und Westen sowie das Dach. Dadurch wird das Photovoltaikpotential vor Ort maximal ausgenutzt und die Produktion von dezentraler erneuerbarer Energie bereits ins Gebäudedesign miteingebunden.  

So ist die Nachhaltigkeit der Free City von allen Himmelsrichtungen aus sichtbar. Die Energie, die gerade nicht benötigt wird, wird in Stromspeichern gespeichert. Der Bau ist jedoch auch noch im Hinblick auf andere Richtungen als der Energieerzeugung und -speicherung sowie den zertifizierten Gebäudematerialien nachhaltig: Auch auf die Tageslichtqualität, Biodiversitätsförderung am Standort und soziokulturelle Aspekte wird großer Wert gelegt. 

Denn die Free City strebt die höchste Zertifizierungsstufe – Platin & Kristall – des DGNB Zertifikats der Österreichischen Gesellschaft für nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) an. Dieses Zertifikat bewertet Gebäude nicht nach Einzelkriterien, sondern nach deren Gesamtperformance. Die Bewertung basiert auf den drei Säulen der Nachhaltigkeit, die gleich hoch bewertet werden: Ökologie, Ökonomie und Soziales.  

Der Bauherr der Free City hat sich daher verpflichtet, diese hohen Standards einzuhalten. Um mehr als 80% der vorgeschriebenen Punkte zu erreichen, muss eine umfassende Planung mit sehr viel Rücksicht auf Teilaspekte vorliegen. Nur so werden künftige Mieter der Free City Wohlbefinden, Luftqualität, Technik und Resilienz genießen können.

E-Mobilität nimmt Fahrt auf 

Großes CO2-Einsparungspotential wird nicht nur durch die Energieversorgung, sondern auch durch die Verankerung der E-Mobilität realisiert: 70 Ladepunkte machen den Standort zu einem E-Mobilitäts-Hub. Das gesamte Energiesystem, von der Energieerzeugung mittels Photovoltaikanlagen über die Stromspeicher bis hin zu den Ladestationen, wurde von neoom mit neoom Produkten umgesetzt.

Innere Werte 

Bei der Free City stimmen auch die inneren Werte. Das lässt sich auch schon an den hochwertigen, zukünftigen Mietern erkennen – neben neeom und dem regionalen Partner wir sind solar, der neoom Produkte installiert, wird die Free City auch einen Steuerberater und Rechtsanwalt rund um Energierecht beheimaten. Als neue Firmen-Hauptzentrale von neoom werden die Departments Sales, Marketing, Finance, HR, IT, Software, Produktion, Lager, F&E die Free City beziehen und Raum für 180-250 Mitarbeiter:innen bieten.  

Free City – Space for everyone 

In der Free City findet jeder seinen Platz: Mitarbeiter:innen der Business Units neoom, NTUITY und Imhotep.Industries können auf ihren Working-Desks ihre Ideen entfalten und sich in der Kantine bei nachhaltigen und teils veganen Speisen regenerieren. Besucher:innen und Systempartner können im Café THE POWER HUS ihre Batterien aufladen, nachdem sie im Schauraum mit Hochspannung die Produkte von neoom und NTUITY betrachtet und sich im Merchandising-Shop mit Andenken ausgestattet haben.  

Elektronenfluss & Wissensfluss

Da ohne Weiterentwicklung kein Fortschritt möglich ist, wird in der Free City auch dem Wissenserwerb viel Platz eingeräumt: Ein Ausbildungscampus für Mitarbeiter:innen und eine Akademie für Systempartner sowie Meetingräume und Veranstaltungsräume bieten ausreichend Raum für Innovationen. 

Nachhaltigkeit ein Denkmal gesetzt

Die Free City ist somit in vielerlei Hinsicht ein Vorzeigeprojekt: Sie zeigt, wie ein wirklich nachhaltiger Bau gelingen kann, verdeutlicht den visionären Willen der Region und macht dadurch den Standort Freistadt hochtalentierten Mitarbeitern schmackhaft. Die Free City ist selbst eine Innovation – und damit ein Symbol der geballten Innovationskraft ihrer Bewohner. Damit wir alle zusammen mit unseren Systempartner:innen, Mitarbeiter:innen und Kund:innen nachhaltig die Welt verändern! 

walter_kreisel

"Wir freuen uns, dass wir mit der Free City ein Headquarter beziehen werden, das zu 100% unsere Werte widerspiegelt. Denn die Free City ist ganz auf Nachhaltigkeit ausgerichtet - so wie wir auch!"

Walter Kreisel
CEO & Founder neoom

Neuigkeiten aus der
Welt von neoom

                             
                             
Autohaus Ortner x neoom: Energiewende loading

Das Autohaus Ortner hat sich zum Ziel gesetzt, bei seinen Kund:innen das Bewusstsein zu schaffen, dass nachhaltige, dezentrale Energieerzeugung und...

 
neoom x Europäisches Forum Alpbach

Das Europäische Forum Alpbachöffnetsich für die Jugend und ermöglichtjungenStudentenimZuge von Stipendienderjeweiligen Alpbach Clubs der...

 
Free City: Booting started

Um die 1. Phase der Free City, das Booting, zu starten, wurde der bisherige Baufortschritt im Rahmen einer exklusiven Preview inklusive...

 
Wasser marsch – dank Sonnenergie!

Der österreichischen Wasserqualität kann nichts so schnell das Wasser reichen: Sauber, frisch, extrem hochwertig – das beschreibt das Trinkwasser in...

 
Raum für Innovationen: We build Free City

neoom wächst dank der großen Nachfrage nach unseren dezentralen Energiesystemen. Um unsere Produkte und Innovationen weiter voranzutreiben, brauchen...

 
summerparty#22: Coral macht blau

Die pralle Sonne knallte Ende Juli auf die PV-Anlagen des Landes – und auf unsere Köpfe. Um auch unsere Batterien mit neuer (Sonnen)energie...

 
Gemeinde Freistadt demokratisiert Energieversorgung

Als der Gemeinderat Freistadt ein innovatives Energiekonzept für die gesamte Gemeinde Freistadt in Auftrag gab, verfolgte er damit gleich mehrere...

 
Die neue Freiheit im Freiraum Freistadt

Unter dem Namen Freiraum Freistadt entstehen im oberösterreichischen Mühlviertel in der Stadtgemeinde Freistadt 25 Wohneinheiten – und der Name ist...

 
Deutschlands mühevoller Weg zur Klimaneutralität

Die derzeitige Situation in Deutschland ist dafür ein gutes Beispiel. Da die Stromnachfrage in den nächsten Jahren nicht sinken, sondern vielmehr...

 
Neoom gewinnt EY Scale-up Award

In diesem Sommer vergab mit EY eines der weltweit führenden Beratungsunternehmen zum ersten Mal den EY Scale-up Award in Österreich. Ausgewählt...

 
Autohaus Rotschne gestaltet mit neoom die Zukunft der Mobilität

Die Elektroautoflotte des Autohaus Rotschne wächst rasant an. Geschäftsführer Jörg Rotschne beschloss, dass dies noch nicht genug ist – und...

 
neoom heroes on tour

Ein Teil unserer neoom heroes – Mitarbeiter:innen aus fast jedem Department – flogen im Wonnemonat Mai zu einem gemeinsamen Ausflug in die 2013...

 
Mit neoom und DM Elektrotechnik zur lückenlosen Blackoutsicherung

DM Elektrotechnik und neoom haben sich nicht nur der Nachhaltigkeit, sondern auch der Innovation verschrieben. Beide Unternehmen sind...

 
Vaillant wärmt Vertriebsbüros nachhaltig mit neoom

Die Vaillant Group will durch ihr unternehmensinternes Nachhaltigkeitsprogramm SEEDS die eigenen CO2-Emissionen bis 2030 um 50 Prozent reduzieren....

 
Ja zur Energiewende – was wir zu gewinnen haben

Die Kommunikation rund um die Klimakrise und ihre Lösungen ist meist negativ behaftet. Menschen werden dazu aufgefordert, sich und ihr Verhalten zu...

 
Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen   Weiterlesen  
neoom Mitarbeiter beraten kompetent

Ihr Projekt

Unser Team unterstützt Sie gerne bei der Auslegung, Planung und Wirtschaftlichkeitsrechnung von Photovoltaik-Anlage und Stromspeicher, auch in Kombination mit E-Ladeinfrastuktur und Gebäudetechnik!